Reinigung und Pflege

Reinigung und Pflege

Die Reinigung und Pflege des Kaffeevollautomaten und der Siebträger- Espressomaschine, aber auch der Espressomühle ist ein wesentlicher Bestandteil für eine gleichbleibend gute Kaffeequalität. Neben den Reinigungs- und Pflegemitteln der Hersteller, bieten wir auch eigene Produkte an, die auf den Bedarf von Großabnehmern abgestimmt sind. Dabei spielt die

 ­

tägliche Pflege des Kaffeevollautomaten eine wesentliche Rolle. So sollte der Kaffeesatzbehälter und die Sudschublade täglich geleert und gereinigt werden. Nur dies beugt einer Bildung von Schimmel vor. Bei Maschinen mit entnehmbarer Brüheinheit sollte dies auch mindestens einmal Pro Woche erfolgen. Den Wassertank regelmäßig gründlich reinigen.

Kalk - größter Technikfeind

Beim Erhitzen des Wassers setzt sich der Kalk ab. Durch Kalk verengte Leitungen führen nicht nur zu längeren Aufheizzeiten und damit zu erhöhtem Stromverbrauch, es droht sogar der komplette Maschinenausfall. Doch Kalk schadet nicht nur Ihrem Vollautomaten, sondern beeinflusst auch den Kaffeegenuss negativ. Obwohl Kalk in geringer Menge als wichtiger Geschmacksträger fungiert, führt ein zu hoher Kalkanteil zu einem fahlen Beigeschmack des Wassers und verhindert – auch aufgrund der schwankenden Wassertemperaturen – eine optimale Entfaltung der Kaffeearomen.

Filter - kein Entkalken mehr

Das richtige Wasser ist ausschlaggebend für den Geschmack, denn Kaffee besteht zu 98 % aus Wasser. Doch neben Kalzium, Mineralien und Fluoriden finden sich vielerorts auch Spuren von Blei, Kupfer, Aluminium und Chlor im Leitungs­wasser. Direkt im Wassertank platziert, filtert ein spezieller Wasserfilter, ob nun der Clarisfilter, oder der Britta Intensa, das Wasser bei jeder Zubereitung stets frisch. Schäd­liche Stoffe werden dabei gänzlich absorbiert, während die wichtigen Fluoride erhalten bleiben und bei der Aroma­entfaltung als entscheidende Geschmacksträger fungieren. Dank optimaler Wasserzusammensetzung wird so jede Kaffeespezialität zum vollmundigen Geschmackserlebnis. Auch das Entkalken ist durch den Einsatz eines Filters gänzlich überflüssig.